VfB Stuttgart Tickets
Markus Unger / Wikipedia (CC BY 2.0)

Der VfB Stuttgart ist einer der ältesten Vereine im deutschen Profifußball. Im Jahr 1893 wurde er im Stuttgarter Bezirk Bad Cannstatt gegründet. Mit 65.000 Mitgliedern ist der VfB einer der zehn größten Sportvereine in Deutschland. 2017 wurde die Fußballabteilung in die VfB Stuttgart 1893 AG, die mehrheitlich dem Verein gehört, ausgegliedert. In der Bundesliga wurde der VfB fünf Mal Deutscher Meister (1950, 1952, 1984, 1992 und 2007). Bis auf drei Saisons waren die Stuttgarter Dauergast in der höchsten Spielklasse. Drei Mal konnte der VfB den DFB-Pokal gewinnen (1954, 1958 und 1997). In der Ewigen Tabelle der 1. Bundesliga belegt der VfB aktuell den fünften Platz. Die Heimspiele tragen die Schwaben in der Mercedes-Benz Arena im Neckarpark aus. Ausgerechnet nach dem Bundesliga-Abstieg 2016 erleben der Klub und auch das Stadion einen Boom. VfB Stuttgart Tickets sind so beliebt und gefragt wie lange nicht mehr. Aktueller Trainer des Teams ist Tayfun Korkut.

HeimspieleAuswärtsspiele
    31. Spieltag - 1. Fußball-Bundesliga 2018/2019

    VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach

    Samstag

    27.04.2019

    18:30 Uhr

    ab 29.00 €

    Preise vergleichen
    33. Spieltag - 1. Fußball-Bundesliga 2018/2019

    VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg

    Samstag

    11.05.2019

    15:30 Uhr

    ab 40.00 €

    Preise vergleichen
    32. Spieltag - 1. Fußball-Bundesliga 2018/2019

    Hertha BSC - VfB Stuttgart

    Samstag

    04.05.2019

    15:30 Uhr

    ab 18.65 €

    Preise vergleichen
    34. Spieltag - 1. Fußball-Bundesliga 2018/2019

    FC Schalke 04 - VfB Stuttgart

    Samstag

    18.05.2019

    15:30 Uhr

    ab 98.50 €

    Preise vergleichen

Die aktuellen Erfolge des Vereins

2016 stieg der VfB Stuttgart zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte ab. Der Vertrag mit Trainer Jürgen Kramny wurde automatisch gelöst. Präsident Bernd Wahler trat zurück. Sportvorstand Robin Dutt wurde entlassen. Der neue Trainer Jos Luhukay trat bereits nach wenigen Wochen aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit Sportvorstand Jan Schindelmeiser zurück. Nachfolger wurde der Jung-Trainer Hannes Wolf. Die Zuschauer blieben trotz Zweitliga-Tristesse nicht aus. Ganz im Gegenteil: Es entstand ein Boom rund um den VfB. Mit einem Zuschauerschnitt von über 50.000 während der Saison in der 2. Bundesliga war der Verein der Primus im Unterhaus. Am Ende der Saison schaffte der VfB schließlich auch den Wiederaufstieg.

Im August 2017 wurde Sportvorstand Schindelmeiser durch Michael Reschke abgelöst, der zuvor als Technischer Direktor beim FC Bayern München tätig war. Trainer Wolf wurde im Januar 2018 nach acht Niederlagen in neun Pflichtspielen entlassen. Einen Tag später wurde Tayfun Korkut als neuer Trainer präsentiert, der von zahlreichen Anhängern allerdings sehr kritisch aufgenommen wurde. Der Run auf die VfB Stuttgart Tickets war unterdessen ungebrochen. Die Fans konnten ihre Leidenschaft und ihr Herzblut wieder mit dem Verein verbinden. Außerdem konnte Korkut die Anhänger schnell eines Besseren belehren. Dem Verein gelang eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte in der Rückrunde der vergangenen Saison. Bereits am 31. Spieltag packte der VfB den vorzeitigen Klassenerhalt. Am letzten Spieltag war sogar noch die Qualifikation für den Europapokal möglich. Die Stuttgarter gewannen tatsächlich überraschend deutlich und spielerisch beeindruckend mit 4:1 beim Deutschen Meister FC Bayern München und erreichten noch Platz sieben in der Tabelle. Aufgrund der Niederlage des Rekordmeisters im DFB-Pokalfinale verpasste der VfB die Europa League aber denkbar knapp. Dennoch konnten Verantwortliche, Trainer, Mannschaft mit dieser Spielzeit mehr als zufrieden sein. Für die Saison 2018/19 haben sich die Schwaben weiter verstärkt: u.a. mit Gonzalo Castro (Borussia Dortmund), Daniel Didavi (VfL Wolfsburg) oder Pablo Maffeo (Manchester City). Prominentester Spieler ist der deutsche Nationalstürmer Mario Gomez, der zu dem Verein zurückgekehrt ist, bei dem er zum Profi ausgebildet wurde.

VfB Stuttgart Tickets kaufen und die Mercedes-Benz Arena live erleben

Die derzeitigen Kulissen in der Mercedes-Benz Arena Stuttgart sind sehr beeindruckend. 2017/18 kamen 958.270 Zuschauer zu den Heimspielen des VfB. Die VfB Stuttgart Tickets sind auch für die kommende Saison sehr gefragt. Gut möglich, dass der letztjährige Zuschauerschnitt von 56.369 nochmals getoppt werden kann. Bereits in der vergangenen Spielzeit hatte der VfB den viertbesten Zuschauerschnitt der Liga (hinter Dortmund, dem FC Bayern und Schalke 04). Die Fans in der Cannstatter Kurve sorgen für eine einzigartige Stimmung im ehemaligen Gottlieb-Daimler-Stadion bzw. Neckarstadion. Das Stadion fasst aktuell 60.449 Plätze. Damit ist die Mercedes-Benz Arena aktuell das fünftgrößte Stadion der 1. Bundesliga. Zwischen 2009 und 2011 wurde die Arena zu einem reinen Fußballstadion umgebaut. Zwei neue Tribünen wurden errichtet. Die zusätzliche Kapazität hat sich bereits gelohnt: der Run auf die VfB Stuttgart Tickets hält weiterhin an. Eigentümer des Stadions ist Stadion NeckarPark GmbH & Co. KG. Die Namensrechte hält Mercedes-Benz noch bis zum Jahr 2038.