Europa League Tickets: Bayer Leverkusen – FK Krasnodar, 21.02.2019 (Zwischenrunde)

Europa League Tickets: Bayer Leverkusen - FK Krasnodar, 21.02.2019 (Zwischenrunde)
Foto: fussbal-tickets.com

Mit dem FK Krasnodar hat Bayer Leverkusen ein durchaus machbares Los in der Zwischenrunde der UEFA Europa League erwischt. Bist Du auf der Suche nach Leverkusen Krasnodar Tickets? Dann bist Du bei uns genau an der richtigen Stelle! Mit unserem Online-Preisvergleich findest Du die günstigsten Leverkusen Krasnodar Tickets auf dem Ticket-Zweitmarkt.

Bayer 04 Leverkusen hat eine turbulente Gruppenphase der UEFA Europa League hinter sich. Am Ende durfte sich das Team von Trainer Heiko Herrlich über den Gruppensieg freuen. Dieser war jedoch harte Arbeit. In der Zwischenrunde gegen Krasnodar darf die „Werkself“ nun zulegen.

Europa League Tickets: Bayer Leverkusen – FK Krasnodar, 21.02.2019 (Zwischenrunde)

Zwischenrunde, UEFA Europa League, 2018/19 noch 32 Tage

Bayer Leverkusen - FK Krasnodar

Montag

18.02.2019

21:00 Uhr

Anbieter
Ticketpreis
Hinweise
ab 35 € *
zzgl. Servicegebühr und ggf. Versandkosten
ab 80 € *
zzgl. Servicegebühr und ggf. Versandkosten

* Ticketspreise sind schwankend. Zwischenzeitliche Änderung der Preise möglich.

Vier Siege, ein Remis, eine Niederlage, 16:6 Tore. So lautet die Bilanz von Bayer 04 Leverkusen in der Europa-League-Gruppenphase. In der durchaus nicht allzu schweren Gruppe mit dem FC Zürich, AEK Larnaka und Ludogorez Rasgrad hatte das Team immer wieder Probleme. Doch das Ziel wurde erreicht: Zwischenrunde als Gruppenerster. Nun trifft das Team von Trainer Heiko Herrlich auf den FK Krasnodar.

Die Russen spielen bislang eine starke Saison in der Liga und könnten ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden. In der Gruppe J der Europa League wurde das Team hinter dem FC Sevilla Zweiter. Niederlagen setzte es nur in Sevilla (0:3) und in Lüttich (1:2). Die restlichen vier Partien gewannen die Russen allesamt. Alle drei Heimspiele wurden gewonnen, darunter auch gegen Gruppensieger FC Sevilla (2:1).

„Krasnodar ist ein gefährlicher Gegner“, so Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler. „Sie sind in der Gruppenphase punktgleich mit dem FC Sevilla Zweiter geworden, das sagt eine Menge aus. Aber das Ziel ist ganz klar die nächste Runde.“

Herrlich sollte siegen

Der TSV Bayer 04 Leverkusen zeigte in dieser Saison stark schwankende Leistungen. Klasse Spiele mit Torfestivals wechselten sich mit klaren Pleiten ab. In der 1. Bundesliga kommt die Mannschaft noch nicht so recht vom Fleck. Trainer Herrlich wurde von der Boulevard-Presse bereits mehrfach angezählt. Gegen Krasnodar sollte sich Leverkusen durchsetzen, wenn Herrlich noch eine Zukunft unter dem Bayer-Kreuz haben möchte.

Das Hinspiel in Krasnodar wird am 14. Februar 2019 stattfinden. Bayer Leverkusen genießt eine Woche später im Rückspiel Heimrecht.

Der FK Krasnodar wartet international noch auf die großen Erfolge. Das Achtelfinale in der Spielzeit 2016/17 war bislang das höchste der Gefühle. Damals war gegen Celta Vigo aus Spanien Schluss (1:2 und 0:2). Der Verein wurde allerdings auch erst vor genau zehn Jahren gegründet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*